Tiere pflanzen
08.02.2019 bis 10.02.2019,

Ort: Jugendherberge Heidelberg International, Tiergartenstr. 5, 69120 Heidelberg

Vortrag und Workshops im Rahmen der Naturgartentage 2019

Leider sind in Mitteleuropa inzwischen alle Tiergruppen, Insekten, Amphibien, Vögel usw. gefährdet. Die Ursachen sind vielfältig, Lebensraumvernichtung, Chemieeinsatz in der Landwirtschaft und andere Umweltgifte, Verkehr, Bodenversiegelung, Klimawandel, um nur einige zu nennen. Natürlich kann durch naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung nicht all dies ausgeglichen werden, aber mit einem tierfreundlichen Garten können wir doch Trittsteinbiotope schaffen. Wie das geht, wird in diesem Vortrag am So. um 9:45 und den beiden Workshops "Pflanzplanung für Hummeln, Schmetterlinge & Co" am Fr. und Sa. Nachmittag, behandelt.

Einerseits gibt es Basiskriterien: der Grünraum muss chemie- und torffrei sein, hauptsächlich mit heimischen Pflanzen bestückt und nicht allzu aufgeräumt. Dazu kommen noch spezielle Bedürfnisse bestimmter Tiergruppen, z.B. duftende und im Dunkeln helle Blütenpflanzen, die Nachtfalter anlocken. Oder früchtetragende Sträucher für Vögel. An einigen Besispielen wird gezeigt, wie man Spezialisten unter den Wildbienen und Schmetterlingen alles zur Verfügung stellen kann, was sie brauchen: Futterpflanzen für Imago und Raupe, Nistplätze und Verstecke.

Teilnehmer*innen können vorab per mail gerne Wünsche bzgl. bestimmter Tiergruppen deponieren.

-> Anmeldung

 

kohlmeisenjunges2,-garten